olympus omd em10Wir haben die Systemkamera Olympus OM-D E-M10
auf Herz und Nieren getestet!
Hier findet Ihr unseren ausführlichen Testbericht:Banner_Testbericht_omdem10

Neuigkeiten vom Digitalkamera-Markt

Juni 2014: Panasonic stellt seine neue FZ1000 vor. Eine Superzoomkamera der Luxusklasse!

019_FY2014_Panasonic_Lumix_FZ1000_SideDie neue FZ1000 aus dem Hause Panasonic bringt als erstes Modell ihrer Serie einen größeren Sensor mit ins Rennen und wird daher eine große Konkurrenz für die Sony RX10. Der 1″ große Sensor mit 20 Megapixeln ist wesentlich größer als bei den meisten Bridgekameras und verspricht einen großen Vorsprung in Sachen Bildqualität und Bildrauschen.
019_FY2014_Panasonic_Lumix_FZ1000_front_LCD
Eine lichtstarke Anfangsblende von F2.8 überzeugt bei den technischen Daten genau wie die umfangreiche Ausstattung. Ein dreh- und schwenkbares Display ist ebenso vorhanden wie ein hochauflösender integrierter Sucher. Das Display ist durch die Flexibilität die optimale Ergänzung für den 4K Videomodus. Beim Lesen der technischen Daten und auf den ersten Blick lässt die FZ1000 viele Träume wahr werden.

Wir sind gespannt auf die Ergebnisse des Testberichtes. Bis dahin finden Sie hier die technischen Details auf einen Blick.
(Quelle Fotos: Panasonic)019_FY2014_Panasonic_Lumix_FZ1000_EVF_Image
019_FY2014_Panasonic_Lumix_FZ1000_Toptele


21.02.2014: Die neue Sony A6000

Alpha 6000 von Sony_silber_03Sony stellt mit der A6000 eine neue spiegellose Systemkamera vor, die trotz des fehlenden NEX-Titels zwischen den bisherigen Modellen NEX5 und NEX7 einzureihen ist.

Die neuen Details lesen sich beeindruckend. 24 Megapixel auf einem APS-C großen Sensor, ein neuer Bildprozessor, ein integrierter Sucher und Blitz und ein hochauflösendes Klappdisplay sorgen für aktuelle und umfassende Ausstattung.

Alpha 6000 von Sony_silber_04Die Erwartungen an die neue Spiegellose steigen weiter, wenn man das Autofokussystem betrachtet. Sony setzt wieder auf ein Hybdrid Fokussystem. Der größte Unterschied zu den Vorgängermodellen spielt hierbei die deutlich höhere Anzahl an Fokuspunkten. Der Kontrasterkennungsfokus bietet weiterhin 25 Fokuspunkte. Die große Überraschung sehen wir beim Phasenerkennungsystem. Hier bietet die A6000 179 Punkte und deckt damit einen Bildbereich von 92% ab. Zum Vergleich, bei der Sony NEX6 waren es noch 99 Fokuspunkte, die nur knapp 50% des Bildbereiches abdecken konnten.

Inwieweit die A6000 im Bereich Autofokus die hohen Erwartungen erfüllen kann, werden wir in Kürze sehen, wenn wir die Kamera ausgiebig testen konnten. Bis dahin finden Sie hier alle technischen Details.

(Quelle Fotos: Sony)


Ältere Beiträge finden Sie hier in unserem News-Archiv!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.