17.08.2012: Canon stößt mit der EOS-M in den Markt der Systemkameras vor 

Am 23. Juli 2012 lüftete Canon das Geheimnis um die lang erwartete und viel spekulierte erste spiegellose Systemkamera aus dem Hause Canon. Die Canon EOS-M sorgt seit Ihrer Ankündigung  für frischen Wind auf dem Markt der Systemkameras.

Canon folgt mit Ihrer M-Serie dem Prinzip so viel Bildqualität wie möglich in so kompakter Bauform wie möglich unterzubringen. Aus diesem Grund wurde auf einen internen Blitz verzichtet, und wie aus anderen Modellen bereits bekannt ein externer Aufsteckblitz, hier der neue Speedlight 90EX, in das mitgelieferte Zubehör gepackt. Mit der neuen M Serie kommt auch das neue EF-M Bajonett auf den Markt. Zur Veröffentlichung kann die Canon EOS-M mit zwei Objektiven ausgestattet werden. Das übliche Standardzoom mit einer umgerechneten Brennweite von 18-55mm im KB Format kommt mit Bildstabilisator und „STM“ Motor, der für problemloses und leises fokussieren sorgt während es sich bei der zweiter Linse um ein sogenanntes „Pancake“ Objektiv handelt. Das Canon EF-M 22mm reizt durch seine hohe Lichtstärke mit F2.0 und seiner geringen Größe von nur wenigen Zentimetern.

Ein erster Blick unter die Haube des neuen Familienmitglieds wirkt vielversprechend. Canon bietet mit der neuen EOS-M einen 18 Megapixel Sensor in komfortabler APS-C Größe der auf sehr eine sehr gute Bildqualität hoffen lässt, ein zwar fest installiertes, dafür aber mit 1.040.000 Pixeln sehr hochauflösendes Display mit Touch Unterstützung und ein relativ seltenes Hybrid Autofokus Konzept.

Der Hybrid Autofokus der Canon EOS -M bietet sowohl den aus Kompaktkameras bekannten Kontrast-Erkennungs-Autofokus als auch den wesentlich schnelleren Phasen-Erkennungsfokus der bei herkömmlichen Spiegelreflexkameras üblich ist. Wie das neue System in der Praxis funktioniert werden wir hoffentlich bald auch hier bei uns genauer unter die Lupe nehmen können.

Zusätzliche Merkmale der Ausstattung sind ein Videomodus auf der Höhe der Zeit mit Full HD Auflösung, 30 Bildern pro Sekunde und kontinuierlichem Autofokus, viele kreative Möglichkeiten durch integrierte digitale Filter und einem weiten ISO Bereich von ISO 100 bis auf erweiterbare ISO 25.600. Die genauen technischen Details finden Sie auch in unserem Datenblatt.

Voraussichtlich verfügbar ist die neue Canon EOS-M ab Oktober 2012. Wir können gespannt sein.

(Quelle Foto : Canon)

Dieser Beitrag wurde unter News, Systemkameras abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.