News Archiv


24.04.2013: Panasonic stellt G6, GF6 und neue Edelkompakte vor!

Panasonic G6

Panasonic G6

Panasonic hat die neue Lumix DMC-G6 vorgestellt. Der Trend der Miniatarisierung scheint vorbei, denn die neue Panasonic G6 ist wieder ein Stückchen größer geworden. Im Inneren der G6 sitzt der bewährte 16 Megapixel CMOS Sensor im Micro Four Thirds Format, der für gute Bildqualität sorgen soll. Neben dem integrierten WLAN-Modul und der NFC-Technologie verspricht die Panasonic G6 noch schnellere Autofokusgeschwindigkeiten, schnellere Startzeiten und einen überzeugenden Serienbildmodus mit Verfolgungs-Autofokus. Bis wir die Kamera genauer untersuchen können, finden Sie hier die technischen Details.

Panasonic GF6

Panasonic GF6

Die neue Panasonic GF6 ist wesentlich kleiner als ihr großer Bruder, bringt aber im Wesentlichen die gleichen Ausstattungsmerkmale mit ins Rennen. So besitzt auch die GF6 einen 16 Megapixel Sensor, ein hochauflösendes Touchdisplay (schwenkbar), integrierte Funktechnologie und erweiterten ISO-Raum. Der Trend geht auch bei der GF6 zugunsten externer Kontrollen anstatt „minimalstem Platzverbrauch“. Wie genau die neue Kleine aus dem Hause Panasonic in der Praxis abschneidet, erfahren wir bald. Bis dahin gibt es hier die technischen Details.

Die größte Überaschung stellt die neue Panasonic DMC-LF1 dar. Während viele auf eine kompakte Kamera mit APS-C Sensor gewartet haben, geht Panasonic mit der LF1 den bisher erfolgreichen Weg der Panasonic LX-Reihe weiter und verbaut in der neuen

Panasonic LF1

Panasonic LF1

Edelkompakten einen 1/1.7″ Sensor. Trotz sehr kompakter Bauform deckt die LF1 einen beeindruckenden Brennweitenbereich von 28-200 mm ab, bei einer Anfangsbrennweite von F2.0. Fast einzigartig bei dieser Größe ist der integrierte elektronische Sucher, der neben dem hochauflösenden 3″ Display zur Komposition und Bildbetrachtung genutzt werden kann. Die beeindruckenden technischen Daten finden Sie hier und wir können gespannt auf erste Testergebnisse sein.

(Quelle Fotos: Panasonic)


21.03.2013: Canon stellt kleinste Spiegelreflexkamera vor!

Canon EOS 100D

Canon EOS 100D

Mit der Canon EOS 100 D hat Canon heute die weltweit kleinste und leichteste Spiegelreflexkamera vorgestellt. Sie wiegt nur ca. 400 Gramm und unterscheidet sich vom Formfaktor her deutlich von der ebenfalls heute vorgestellten Canon EOS 700D.

Beide Kameras besitzen einen 18 Megapixel Sensor und ein hochauflösendes Touchdisplay, wobei der Bildschirm der größeren 700D auch noch frei drehbar ist. Die spannendste Neuerung wird wohl die zweite Version des Hybrid AF`s sein, die Canon in beiden Neuerscheinungen verbaut hat, und die sowohl im Live-View-Betrieb als auch bei Videoaufnahmen für schnelles und weiches Fokussieren sorgen sollen. Wir können gespannt sein!

Auch im Bereich der kompakten Superzoomkameras hat Canon heute die Canon Powershot SX270 und die SX280 veröffentlicht. Beide sind mit einem 12 Megapixel Sensor und einem 20fach optischen Zoom ausgestattet und besitzen den neuen Bildprozessor DIGIC 6. Zusätzlich verfügt die Canon Powershot SX280 noch über integriertes WLAN und ein GPS Modul.

Canon EOS 700D

Canon EOS 700D

Canon Powershot SX270

Canon Powershot SX270

Canon Powerhot SX280

Canon Powerhot SX280

 

 

 

 

 

(Quelle Fotos: www.canon.de)


20.02.2013: Sony stellt neue Mittelklasse SLT (A58) und Einsteiger NEX (3N) vor!

Sony SLT A58

Sony SLT A58

Die neue Sony SLT A58 ersetzt die vorherigen Modelle A37 und A57 und kommt mit einem neuen 20 Megapixel Sensor, FULL HD Videomodus und einigen neuen Überraschungen daher.  Sony wirbt bei der neuen A58 mit einem „Lock on Autofokus“ und bis zu 8 Serienbilder pro Sekunde. Zusammen mit dem schnellen Kontrastautofokussystem sollten also Sport- und Actionaufnahmen nichts mehr im Wege stehen. Wer sich das Datenblatt der neuen A58 anschaut, wird feststellen, dass sich im Vergleich zu den Vorgängermodellen die Pixelanzahl des Displays verringert hat. Dafür gibt es jetzt aber erstmals eine Unterstützung der „Triluminous Colour“, die es Besitzern eines Bravia Fernsehers mit „Triluminous Display“ ermöglicht, die geschossenen Bilder und Videos in verbesserter Qualität wiederzugeben.
Alle technischen Daten der Sony A58 finden Sie auf dem Datenblatt.

Sony NEX 3N

Sony NEX 3N

Im Bereich der Spiegellosen Systemkameras stellt Sony ihr neues Einsteigermodell Sony NEX 3N vor. Die 3N behält den beliebten und erfolgreichen 16 Megapixel Sensor ihrer Vorgänger und bietet viele Effekte und Modi, die auf die Bedürfnisse von Einsteigern zugeschnitten sind. Viele Nutzer wird es freuen, dass Sony nun auch bei den Einsteiger-Modellen auf den externen „Fummel Blitz“ verzichtet hat und die NEX 3N über ein integriertes Blitzgerät verfügt. Das Display ist klappbar und kann dadurch sogar zum bequemen Schießen von Selbstportraits genutzt werden.
Alle technischen Daten der Sony A58 finden Sie auf dem Datenblatt.

Die Sony SLT A58 wird voraussichtlich ab April 2013 und die NEX 3N ab März 2013 verfügbar sein.

(Quelle Fotos: Sony)


19.02.2013: Casio stellt neue Pixelriesen vor!

Im März diesen Jahres erscheint von Casio die neue EX-ZS30. Die Kompaktkamera kommt mit einem CCD Sensor und 20.1 Megapixeln auf den Markt. Beginn des 6fachen optischen Zooms sind 26mm Weitwinkel im Kleinbildformat. Die EX-ZS30 steht ganz im Zeichen der modernen Automatikkameras. Bedienung und Design sind auch für absolute Einsteiger in die digitale Fotografie schlüssig und die Vielzahl an neuartigen und bewährten Automatiksystemen verspricht gute Ergebnisse auch ohne Erfahrungen. Laut Casio ist die Kamera ab Mitte März in fünf verschiedenen Farben (Schwarz, Silber, Violett, Pink und Weiß) und zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 139,00 € erhältlich.

Casio EX-ZS30 Frontansicht

Casio EX-ZS30 Hinteransicht

 

 

 

 

 

 

 

(Quelle Fotos: www.Casio.de)


01.02.2013:  Nikon News von der CES 2013!

Nikon 1J3

Nikon 1J3

Am 08. Januar 2013 hat Nikon für die Systemkamerasparte Nikon 1 zwei neue Modelle angekündigt. Die Nikon S1 und die Nikon J3. Die zweite Generation von Nikon 1 Kameras wird laut Nikon noch schneller als bisher und bringt eine nochmals verbesserte Bildqualität mit an den Start. Wir können gespannt sein, wie die ersten Testberichte der neuen Modelle ausfallen.

Outdoorfans durften sich am 29. Januar 2013 freuen, als Nikon das neue Modell ihrer „Tough“ Reihe Nikon AW 110 vorgestellt hat. Mit harten Zahlen kann die AW 110 uns schon jetzt begeistern, ist sie schließlich mit einem 16 Megapixel Sensor mit 5fach Zoom ausgestattet und bietet für Freunde des Wassersports bis zu 18 Meter Tauchtiefe.

Nikon S9500

Nikon S9500

Im Bereich der Reisezooms wurden zeitgleich die Modelle Nikon S9500 mit 18 Megapixel Sensor und einem attraktiven 22fach optischem Zoom vorgestellt, sowie Ihre kleinen Schwestern S9400 und S5200. Die neue Superzoomkamera Nikon P520 bietet sogar einen 42fach optischen Zoom und neben einem hochauflösenden Display das dreh- und schwenkbar ist, auch ein integriertes GPS. Wir sind auf die ersten praktischen Ergebnisse sehr gespannt.

(Quelle Fotos: Nikon)


31.01.2013: Olympus bringt neue Tough Modelle auf den Markt und steigt in den Reisezoombereich ein!

Olympus SH-50

Olympus SH-50

Am 8. Januar 2013 überraschte Olympus mit der Ankündigung mehrerer Reisezoomkameras. Die Olympus Stylus SH 50 ist das neue Flagschiff der Reisezooms und wird mit ihren Schwestermodellen SZ-16 und SZ-15 in Kürze erhältlich sein. Interessant ist der Bildstabilisator der Olympus SH 50, der bereits aus der Olympus OM-D bekannt ist und erstmals in einer Kompaktkamera verbaut wurde. Um auf Reisen nützlich zu sein, bringt die SH-50 ein 24faches Zoomobjektiv mit und wirbt mit extrem schnellen Autofokus und Serienbildgeschwindigkeiten bis zu 120 Bildern pro Sekunde.

Olympus TG-830

Olympus TG-830

Im Bereich der Outdoorkameras sollen die neuen Tough Modelle  Olympus TG-2, TG 830 und TG-630 den Markt der robusten Kompaktkameras aufmischen. Die Olympus TG-2 bietet als Premiummodell mit einer Anfangsblende von F2.0 ein lichtstarkes Objektiv und kann mit einer Tauchtiefe von bis zu 15 Metern begeistern. Zusätzlich gibt es integriertes GPS und das bekannte und beliebte Tap-Control. Die neuen Modelle sollen ab Februar erhältlich sein und wir sind auf die Ergebnisse der Tests gespannt.

(Quelle Fotos: Olympus)


30.01.2013:  Canon kündigt die Powershot N an!

Canon PowerShot N

Canon PowerShot N

Am 7. Januar 2013 hat Canon die neue Powershot N vorgestellt und bezeichnet sie selbst als neuen Kamera-Typ. Irgendwo zwischen Smartphone und Kompaktkamera soll die kleine Powershot N angesiedelt sein. Und tatsächlich, auf den ersten Blick lässt sich dieses sehr kompakte Stück Fototechnik schwer einordnen.
Zum einen sorgt die Powershot N durch ihre kompakte Bauform für einen freien Platz in nahezu jeder Tasche und zum anderen ist die Powershot N neben einer vollwertigen Kompaktkamera mit 12 Megapixel Sensor, HD Aufnahmen in 720p und 8fach optischem Zoom ein Übertragungsexperte, der intergiertes WLAN genauso wie Direktfunktionen zum Verbinden mit Handys und Tablets mitbringt. Zur Bildkontrolle wird ein 2,8″ großer Bildschirm mit Berührungsfunktion genutzt.

Canon PowerShot N

Canon PowerShot N

Wir sind gespannt, wie die neue Taschenkameras von Canon in unseren Tests abschneidet. Bis dahin finden Sie hier das Datenblatt der Canon Powershot N.

(Quelle Fotos: Canon)


29.01.2013: Die neuen Panasonics kommen!

Panasonic_DMC-XS1

Panasonic_DMC-XS1

Freunde der kompakten Baumaße dürfen sich über die Panasonic Lumix DSC-XS 1 freuen. Diese 16 Megapixel Kompaktkamera mit 5fach optischem Zoom hat ein extrem flaches Design, um auch in die engste Hosentasche passen zu können. Der kleine Bruder Panasonic Lumix DMC-FS50 bietet ähnlich kompakte Maße bei etwas abgespeckter Ausstattung.

Die bekannte und beliebte Reisezoom-Serie Panasonic TZ bekommt zwei neue Mitglieder und freut sich über die Panasonic Lumix DSC-TZ36 und die etwas besser aufgestellte Panasonic Lumix DSC-TZ41. Die Reisespezialisten aus dem Hause Panasonic warten mit gewohnt großem Zoomfaktor auf, der mit mittlerweile 20fach optischem Zoom das Niveau der deutlich größeren Bridgekameras erreicht hat. Neu im Bereich der Ausstattung sind eine integrierte drahtlose Unterstützung und die neue NFC-Technologie bei der TZ41.

Panasonic_DMC-TZ36

Panasonic_DMC-TZ36

Im Bereich der Superzoomkameras erscheint die günstige und auf den Einsteigermarkt fokussierte Panasonic Lumix DMC-LZ30. Sie bringt einen 35fach optischen Zoom mit ins Rennen und soll  Anfänger durch die einfache und intuitive Benutzerführung ansprechen.

Gute Nachrichten für alle Freunde von Outdooraktivitäten gibt es in Form der beiden neuen Tough-Kameras
Panasonic Lumix FT5 und Ihrer kleinen Schwester FT25. Beide Kameras bieten einen 16 Megapixel Sensor und sorgen mit hervorragenden Outdooreigenschaften für einen Begleiter, den man

Panasonic_DMC-FT5

Panasonic_DMC-FT5

nahezu überall dabei haben kann. Bis zu einer Tauchtiefe von 13 m kann die FT 5 eingesetzt werden und bietet dem naturnahen Fotofreund einen integrierten GPS-Sender, drahtlose Unterstützung und die neue Near Field Communication (NFC).

(Quelle Fotos: Panasonic)


20.09.2012: Drei Neue von Canon: Die Powershot S110, G15 und die  SX 50!

Canon PowerShot G15

Der Markt der Edelkompaktkameras wird um zwei Modelle reicher. Canon hat am 17.09.12 die beiden neuen Modelle Canon Power-shot S110 und G15 vorgestellt. Während die Powershot S110 sich ganz klar auf gute Bildqualität in Hosentaschenformat spezialisiert hat, bleibt die Powershot G15 Ihrem Motto treu, auch für anspruchsvolle Nutzer keine Wünsche in puncto Bedienung und Ausstattung offen zu lassen. Die dritte Vorstellung von Canon ist die Superzoom SX 50 HS, die mit einem unvorstellbaren 50fach optischen Zoom den Kameramarkt aufmischen will.

Canon PowerShot SX50

Die größte Neuerung bei der Canon S110 ist der neu verbaute Touchscreen. Die G15 verspricht diesmal wesentlich schnellere Fokuszeiten und der Schwerpunkt der SX 50 liegt klar auf der Hand: Ein unglaublicher Zoombereich!

Canon PowerShot S110

Drei spannende Neuheiten von Canon, bei denen alle Nutzer-gruppen berücksichtigt wurden. Die Vorgänger aller drei Modelle waren auf dem Markt sehr erfolgreich, was auf eine solide Weiterentwicklung hoffen lässt. Größtes Augenmerk legen wir auf den angeblich stark verbesserten Autofokus der Powershot G15. Bis wir die Kameras auf Herz und Nieren testen können, finden Sie hier die Datenblätter der S110, der G15 und der SX 50 HS.

(Quelle Fotos: Canon)


20.09.2012: Photokina News von Olympus: Die PEN PL5 und PM2 wurden vorgestellt!

Olympus PEN E-PL5

Auch Olympus hat auf der diesjährigen Photokina Neuvorstellungen zu vermelden. Die Olympus PL 5 und die kleinere nahezu identische Schwester PM 2 kommen auf den Markt. Die neuen Modelle kommen mit einem höher auflösenden 16 Megapixel Sensor daher, der bereits aus der sehr erfolgreichen OMD EM-5 bekannt sein sollte. Damit geht Olympus wieder einen weiteren Schritt nach vorn, bei der Jagd um die wohl beste Bildqualität.

Olympus PEN E-PM2

 

Die beiden neuen Kameras von Olympus unterscheiden sich kaum. Während die PL 5 einen klappbaren Bildschirm mitbringt, ist dieser bei der PM 2 fest verbaut. Die PM 2 ist etwas kleiner und handlicher, wie auch schon bei den Vorgängermodellen.  Auch die Qualität des Bildschirms bleibt zu den Vorgängermodellen unverändert, genau wie das im Lieferumfang vorhandene externe Blitzgerät.  Inwieweit die Bildqualität tatsächlich mit der herausragenden Olympus OM D EM-5 konkurrieren kann bleibt abzuwarten.  Bis die genauen Testberichte vorliegen, können Sie hier die Datenblätter der PL 5 und der PM 2 einsehen.

(Quelle Foto: Olympus)


18.09.2012: Sony kündigt weitere NEX-Kamera an: Die Sony NEX 6

Sony NEX-6

Am 12. September 2012 hat Sony Ihr neustes Modell der NEX Reihe vorgestellt. Die Sony NEX 6 platziert sich zwischen der 5er Reihe, in welcher kürzlich die neue NEX 5R vorgestellt wurde, und der High End 7er Reihe.

In puncto Bedienung hat sich bei der NEX 6 Einiges geändert. Es ist ein fast gleichwertiger OLED Viewfinder verbaut worden und auch auf einen integrierten Blitz müssen zukünftige User nicht mehr verzichten. Das TRI Navi System der NEX 7 ist in der NEX 6 nicht verbaut, dafür ist auf der Oberseite ein zweites Wählrad verbaut, auf dem ein zusätzliches Wählrad zur Wahl des Fotomodus sitzt.

Beim Innenleben setzt Sony wieder auf einen 16 Megapixel CMOS Sensor. Beibehalten wurde auch das klappbare 3″ Display, das bei der NEX 6 allerdings ohne Touchfunktion verbaut wurde.

Genau wie die kürzlich vorgestellte Sony NEX 5R wird auch die neue NEX 6 mit dem Hybrid Autofokussystem ausgestattet sein.

Im Bereich der NEX Serie tut sich Einiges und wir können gespannt sein auf die ersten Testergebnisse. Bis dahin finden Sie hier unser Datenblatt.

(Quelle Foto : Sony)


29.08.2012: Die Sony NEX-5R kommt ! 

Sony NEX-5R

Die beliebte Sony NEX Serie bekommt ein weiteres Familienmitglied. Die Sony NEX-5R ist der direkte Nachfolger der Sony NEX 5N und ist, wenn man der Gerüchteküche glauben mag, eine von insgesamt zwei kommenden Neuvorstellungen in der NEX Serie.

Sony ist sich beim Design der 5R seiner besonderen Linie treu geblieben, konnte aber im Detail trotzdem einige Verbesserungen in das bewährte Gehäuse integrieren. Auf der Oberfläche wurde beispielsweise ein vielfach gewünschtes zusätzliches Wählrad verbaut und die Kamera hat einen weiteren frei belegbaren Funktionsknopf auf der Oberseite spendiert bekommen.

Die größte Änderung der neuesten NEX-Kamera stellt allerdings das neue Hybrid Autofokus System dar. Ähnlich dem System der kürzlich vorgestellten Canon EOS-M nutzt auch die Sony NEX-5R den bei Kompaktkameras üblichen Kontrast Erkennungsmodus und paart diesen mit dem in der Regel wesentlich schnelleren und auch für Sportaufnahmen geeigneten Phasenerkennungssystem der Spiegelreflexkameras.

Die Zuverlässigkeit und die Geschwindigkeit des Autofokuses war einer der größten Kritikpunkte der Sony NEX 5 und wir sind gespannt, ob diesem durch das neue System Abhilfe geschafft wurde.

Die Ausstattung liest sich vielversprechend, das Aussehen passt zu den Erwartungen und in Kürze werden wir für Sie in einem ausführlichen Testbericht die neue NEX-5R genau auf den Prüfstand stellen. Bis dahin finden Sie die genauen technischen Details in unserem Datenblatt.
(Quelle Foto : Sony)


17.08.2012: Canon stößt mit der EOS-M in den Markt der Systemkameras vor 

Canon EOS M

Am 23. Juli 2012 lüftete Canon das Geheimnis um die lang erwartete und viel spekulierte erste spiegellose Systemkamera aus dem Hause Canon. Die Canon EOS M sorgt seit Ihrer Ankündigung  für frischen Wind auf dem Markt der Systemkameras.

Canon folgt mit Ihrer M-Serie dem Prinzip so viel Bildqualität wie möglich in so kompakter Bauform wie möglich unterzubringen. Aus diesem Grund wurde auf einen internen Blitz verzichtet, und wie aus anderen Modellen bereits bekannt ein externer Aufsteckblitz, hier der neue Speedlight 90EX, in das mitgelieferte Zubehör gepackt. Mit der neuen M Serie kommt auch das neue EF-M Bajonett auf den Markt. Zur Veröffentlichung kann die Canon EOS M mit zwei Objektiven ausgestattet werden. Das übliche Standardzoom mit einer umgerechneten Brennweite von 18-55mm im KB Format kommt mit Bildstabilisator und „STM“ Motor, der für problemloses und leises fokussieren sorgt während es sich bei der zweiter Linse um ein sogenanntes „Pancake“ Objektiv handelt. Das Canon EF-M 22mm reizt durch seine hohe Lichtstärke mit F2.0 und seiner geringen Größe von nur wenigen Zentimetern.

Ein erster Blick unter die Haube des neuen Familienmitglieds wirkt vielversprechend. Canon bietet mit der neuen EOS M einen 18 Megapixel Sensor in komfortabler APS-C Größe der auf eine sehr gute Bildqualität hoffen lässt, ein zwar fest installiertes, dafür aber mit 1.040.000 Pixeln sehr hochauflösendes Display mit Touch Unterstützung und ein relativ seltenes Hybrid Autofokus Konzept.

Der Hybrid Autofokus der Canon EOS-M bietet sowohl den aus Kompaktkameras bekannten Kontrast-Erkennungs-Autofokus als auch den wesentlich schnelleren Phasen-Erkennungsfokus der bei herkömmlichen Spiegelreflexkameras üblich ist. Wie das neue System in der Praxis funktioniert werden wir hoffentlich bald auch hier bei uns genauer unter die Lupe nehmen können.

Zusätzliche Merkmale der Ausstattung sind ein Videomodus auf der Höhe der Zeit mit Full HD Auflösung, 30 Bildern pro Sekunde und kontinuierlichem Autofokus, viele kreative Möglichkeiten durch integrierte digitale Filter und einem weiten ISO Bereich von ISO 100 bis auf erweiterbare ISO 25.600. Die genauen technischen Details finden Sie auch in unserem Datenblatt.

Voraussichtlich verfügbar ist die neue Canon EOS M ab Oktober 2012. Wir können gespannt sein.

(Quelle Foto : Canon)

Kommentare sind geschlossen.