Testbericht Nikon P-7100, P 7100, P7100


1. Design und Ausstattung

Äußerlich unterscheidet sich die Nikon Coolpix P 7100 wenig bis gar nicht vom Design des Vorgängers. Doch das ist in keinster Hinsicht als etwas Negatives zu verstehen. Immer noch sieht die Coolpix aus wie ein kleiner Panzer, bestückt mit einer Vielzahl an Knöpfen, Reglern und Rädern. Der sichtbar größte Unterschied besteht in dem nun kippbaren 3″ Display, dass weiterhin durch die gute Auflösung von 921.000 überzeugt und auch eine Sicht bei starkem Sonneneinfall ermöglicht. Eine seltenes aber immer gern gesehenes Ausstattungsmerkmal ist auch der kleine optische Sucher, der im Gehäuse verbaut ist. Selbst anspruchsvolle Fotografen sollten mit den Bedienelementen der Nikon Coolpix zufrieden sein.

Nikon p7100

Praktisch alle wichtigen Bildparameter können direkt oder über wenige Klicks erreicht werden. Sollten Sie auf der Suche nach Ihrer ersten Digitalkamera sein und sich mit dem Fotografieren noch nie beschäftigt haben, könnte es allerdings sein, dass die enorme Vielzahl an Möglichkeiten am Anfang überfordernd wirkt.

Insgesamt liegt die P 7100 gut in der Hand und trotz ihrer relativ großen Abmaße und den vielen Bedienelementen kann sie griffsicher und ohne versehentliche Klicks oder Einstellungsänderungen bedient werden. Die Qualität des Kameragehäuses hinterlässt einen sehr wertigen Eindruck. Alle Knöpfe, Räder und Wahlscheiben sind fest verbaut und lassen sich sicher verstellen. Ausgestattet mit einem 10 Megapixel Sensor, der mit 1/17″ größer ist als die in dieser Kategorie typischen 1/2.3″ Sensoren, verspricht die Nikon Coolpix P7100 überdurchschnittlich gute Bildqualität und geringeres Rauschen als die Konkurrenz. Der kleine Tank bringt einen optischen 7fach Zoom mit und deckt damit einen nützlichen Brennweitenbereich von 28-200mm im KB-Format ab. Das Aufzeichnen der Bilddateien im Rohformat entzückt die Freunde der nachträglichen Bildbearbeitung. In puncto Ausstattung freuen wir uns auch über einen optischen Bildstabilisator und die Möglichkeit, einen externen Blitz nutzen zu können.

 


2. Bildqualität

Bei der Bildqualität überzeugt die P 7100 auf ganzer Linie. Der größere Bildsensor und die im Vergleich geringen 10 Megapixel sorgen für rauschfreie Bilder im niedrigen ISO-Bereich. Die Nikon Coolpix produziert scharfe Bilder mit angenehmen Farben bereits im JPEG-Modus und lässt durch die Aufzeichnung im Rohformat Spielraum für alle individuellen Wünsche. Bildrauschen ist auf der niedrigsten ISO-Stufe 100 kein Problem und die Bildqualität zeichnet sich durch gute Detailzeichnung und durchgehender Schärfe aus. Erst ab ISO 400 ist das Bildrauschen auch in kleineren Ansichten erkennbar und bis ISO 800 (ISO 1600 in gutem Licht) erzielt die kleine P 7100 durchaus brauchbare Ergebnisse. Damit liegt sie deutlich weiter vorne als die typische Kompaktkamera, bei der bereits im untersten ISO-Bereich Rauschen und Artefaktzeichnung auftreten.

Der erste Blick auf den Filmmodus der P 7100 bringt Ernüchterung. Die Nikon erreicht als maximale Aufnahmeauflösung 1280 x 720, bei 24 Bildern pro Sekunde. In der Praxis erweist sich die P 7100 aber als fähige Videokamera. Die Bildqualität ist sehr gut und der große Sensor beweist sich vor allem in Situationen mit weniger Licht. Der optische Zoom kann genutzt werden und zoomt langsam und sicher durch die gesamte Brennweite, während der Bildstabilisator effektiv eine Arbeit verrichtet. Fokussiert wird kontinuierlich, wobei der Nutzer jederzeit die Möglichkeit hat, durch kurzes Drücken des Auslösers nachzufokussieren.

3. Performance

Nikon P7100

Hier hat sich im Vergleich zum Vorgängermodell Einiges getan. Die Reaktionsgeschwindigkeitbeim Arbeiten im Menü wurde erheblich verbessert. Der Autofokus gewinnt auch bei diesem Modell keine Geschwindigkeitsrekorde, sitzt dafür aber sicherer als beim Vorgänger. Auch die Bildfolgezeit wurde bei der P 7100 verbessert und befindet sich jetzt auf akzpetablem Niveau von ca. 2-3 Sekunden, bei einer Aufnahme im JPEG+RAW-Format. Bei schlechtem Licht unterstützt eine AF Hilfsleuchte beim Finden des Fokuspunktes. Serienbilder sind mit einer Bildrate von 1.4 Bildern pro Sekunde für maximal fünf Bilder möglich.

Unterm Strich ist die P 7100 kein Kandidat für Action und Sportereignisse, kann aber durch zuverlässiges Fokussieren und Verbesserungen in praktisch allen Bereichen der Geschwindigkeit überzeugen. Im Gegensatz zum Vorgängermodell P 7000 muss man selten auf die Kamera warten und die meisten Aktionen werden zügig durchgeführt.

4. Sonstige Merkmale

Die P 7100 bringt einen Panorama-Assistenten mit. Im Gegensatz zum Sweep Panorama Modus bei Sony Kameras hilft der Assistent der Nikon nur beim Zusammensetzen der einzelnen Bilder, indem er im Vorschaufenster das transparente Ende des letzten Bildes anzeigt. Der komplett automatische Modus der Sony gefällt uns besser, doch bei der Aufnahme von Panorama-Bildern ist jede Hilfe gern gesehen.

Effekte, die bestimme Aufnahmearten oder Filter simulieren, gibt es immer häufiger, und so auch in der Nikon P 7100. Es kann aus einer Vielzahl an Effekten ausgewählt werden, wie z. B. High Key, Sepia, Teilfarben, HDR und Ähnlichem. Bedauerlicherweise sind die Effekte nur im Automatikmodus verfügbar und können auch nur als JPEGS aufgenommen werden.

Nikon P71005. Fazit

Die Nikon Coolpix P 7100 bietet Ihren Nutzern eine überdurchschnittlich gute Bildqualität mit geringem Bildrauschen für ihre Klasse. Durch die Vielzahl an Kontrollelementen und Individualisierungsmöglichkeiten freuen sich vor allem fortgeschrittene Fotofreunde über eine ausgeklügelte Digitalkamera, mit kompakten Abmaßen, aber breiten Einsatzmöglichkeiten.

Die verbesserte Performance macht die Nikon auch alltagstauglich, wobei für Sportveranstaltungen andere Modelle geeigneter sind.

Empfohlen für :

– Fortgeschrittene Nutzer
– Käufer mit hohen Ansprüchen an Bildqualität und Einsatzmöglichkeiten
– Interesierte, die den Weg zu Systemkameras oder Spiegelreflexkameras noch nicht wagen wollen

Eher nicht empfehlenswert für :

– absolute Einsteiger
– Sport und Action Aufnahmen

Platz 1Nikon P7100 Fazit

 

[contentblock id=nikon-p7100ii]
Dieser Beitrag wurde unter Kompaktkameras abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.