Testbericht Nokia 808 Pureview

Testbericht Nokia 808

1. Ausstattung und Design

Schwer und dick mit komischer Ausbuchtung. Das ist wohl der erste Eindruck, den das Nokia 808 Pureview beim Nutzer hinterlässt, wenn er es zum ersten Mal in den Händen hält. Der von den meisten als unschön zu bezeichnende Formfaktor hat allerdings auch seinen Grund. Unter diesem schweren und dicken Gehäuse steckt ein 41 Megapixel Sensor, der mit einer Größe von 1/1.2″ um ein vielfaches mehr Platz bietet als die normalerweise in Smartphones verbauten 1/3″ Sensoren.Nokia 808 PureView

Wie auch immer man über das Design denken mag, die Verarbeitung des 808 Pureview lässt wenig Kritik zu. Das Gerät fühlt sich sicher und solide an, es sind keine knarzenden Zwischenräume oder lose Teile zu finden und durch das höhere Gewicht, lässt sich dass 808 auch als Kamera sicher bedienen.

Das 4″ AMOLED Display besitzt eine Auflösung von 360×640 und kann damit nicht an aktuelle High End Geräte heranreichen. Trotz niedriger Auflösung besitzt das Display eine gute Helligkeit, akkurate Farbdarstellung und ist sogar bei starkem Sonnenlicht gut einsehbar. 16GB interner Speicher wurden vebraut, der durch SD oder SDHC Karten erweiterbar ist.

Ein Relikt vergangener Tage, doch für viele Nutzer ein immer gern gesehener Gast, sind die beiden physischen „Telefonhörer“ Knöpfe zum Annehmen und Beenden eines Gespräches. An der Seite der Kamera ist zusätzlich ein echter Auslöseknopf angebracht, der zweistufig durchgedrückt werden kann, um ein Foto aufzunehmen oder auch um das Telefon aus dem Ruhemodus in den Kameramodus zu versetzen. Daneben befindet sich die Wippe zur Regulierung der Lautstärke bzw. im Kameramodus zum Bedienen des Zooms.Nokia 808 Pueview (Back)

Angetrieben wird das Nokia 808 von einem  Einkern-Prozessor mit 1300 Mhz und 512 Megabyte Arbeitsspeicher. Im Vergleich zu aktuellen Smartphone Modellen mit Quadcore-Prozessoren mag das wenig erscheinen, in der Praxis konnten aber alle Alltagsaufgaben ohne große Ruckler oder Verzögerungen bewältigt werden.

Als Betriebssystem wurde auf Symbian Belle gesetzt. Die Schreie der Android Nutzer sind verständlich, wenn man an die Vielzahl an Apps und Möglichkeiten denkt, die einem bei dem 808 Pureview fehlen. Durch das neuste Symbian Update sollten allerdings die meisten gängigen Programme und Funktionen (schneller Browser, What’s App etc.) fehlerfrei funktionieren.

2. Bildqualität

Jetzt kommt der große Auftritt des Nokia 808 Pureview. Durch den im Vergleich riesigen Sensor entstehen mit dem 808 Bilder, die weit über dem Niveau eines üblichen Smartphones liegen. Das Nokia produziert satte Bilder mit knackigen Farben und einer sehr guten Schärfe. Selbst beim Betrachten auf Pixelebene ist die Detaildarstellung des Sensors beeindruckend. Das Rauschverhalten in Umgebungen mit schlechtem Licht sucht in ihrer Klasse ihres Gleichen und auch die Ausleuchtung durch die Xenon Blitz/LED-Kombination gelingt tadellos.Nokia 808 Pureview (Seite)

Durch die große Anzahl an Megapixeln, kann das Nokia 808 einen 4fach digitalen Zoom nutzen, ohne die üblichen Verluste an Bildqualität. Die Anzahl der effektiven Pixel wird dabei je nach Zoom-Stufe verringert. Ein Bild mit beispielsweise 2fach digitalem Zoom wird dann mit 8 Megapixeln aufgenommen. Die Kamera hat einen wählbaren ISO Bereich von 80-1600 und auch in höheren ISO-Stufen bleiben Details gut sichtbar und das Rauschen unter Kontrolle. Der Dynamikumfang, die Achillessehne einer jeden Smartphonekamera, ist auch die schwächste Eigenschaft des Nokia 808, liegt aber im Vergleich zur Konkurrenz weiterhin an der Spitze.

Videos werden in FULL HD Auflösung aufgenommen, mit 30 Bildern pro Sekunde und auch im Videomodus können Pixel zugunsten eines verlustfreien Zooms geopfert werden. Bei einer Auflösung von 320 Pixeln ist somit ein 12fach verlustfreier Zoom möglich.

3. Performance

Trotz des Einkern-Prozessors bewältigt das 808 alle ihm gestellten Aufgaben ohne Hänger,  Ruckler oder sonstige Verzögerungen.

Die Kamera ist nach ca. zwei Sekunden einsatzbereit und der Autofokus bewegt sich auf durchschnittlichem Niveau einer Kompaktkamera. Der Autofokus traf im Allgemeinen sicher und zügig sein Ziel.

Mit Sicherheit gibt es aktuelle High End Modelle, die im Bereich Performance bessere Ergebnisse erzielen. Smartphones die dabei noch eine ebenbürtige Bildqualität erzielen, gibt es aktuell nicht.

4. Sonstiges

Das Nokia 808 Pureview besitzt viele Möglichkeiten um Bildparameter manuell zu verstellen. Beispielsweise kann der Weißabgleich, der ISO Wert, Sättigung, Farbe und der Kontrast über das Menü geändert werden. Eine unterstützung für P/A/S/M Modi gibt es nicht.

Da das 808 mit Symbian betrieben wird, müssen Nutzer auf viele vielleicht bekannte Apps verzichten. Dafür hat Nokia eine Gallerie App integriert in der auch nachträgliche Bearbeitungen stattfinden können. Somit können Nutzer neben grundlegenden Änderungen an Helligkeit oder Kontrast über Apps auch Farben ändern oder ähnliche Effekte herbeiführen.
Nokia 808 Pureview (frontschräg)
Die Akkuleistung ist generell überdurchschnittlich, jedoch stark abhängig vom Gebrauch als Kamera. Die Telefonfunktionen und die Empfangsqualität konnte überzeugen, auch wenn es an dieser Stelle hauptsächlich um die Kamerafunktion geht. Das Nokia 808 beherrscht neben den gängigen Funkstandards auch die neue NFC Technologie (Near Field Technology) zum Übertragen von Daten an Geräte in unmittelbarer Umgebung. GPS ist integriert und zum Navigieren bietet Nokia die beliebten und kostenfreien OVI Maps.

5. Fazit

Das Nokia 808 Pureview setzt neue Maßstäbe im Bereich der mobilen Fotografie. Durch den großen Sensor werden bislang nicht zu erwartende Ergebnisse erreicht. Die Bild- und Videoqualität des Nokia 808 ist in allen Lichtsituationen der Konkurrenz weit voraus.

Durch die gute Performance, die solide Ausstattung und die exzellente Kamera verdient sich das Nokia 808 Pureview unseren ersten Platz und unsere absolute Kaufempfehlung an alle Nutzer, denen gute Bildqualität in ihrem Telefon wichtig ist.

Platz 1 Sept. 2012Fazit_Tabelle_Nokia808

 

[contentblock id=nokia-808-pureviewii]
Dieser Beitrag wurde unter Smartphonekameras abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.