Testbericht Panasonic TZ101

BTestbericht Panasonic TZ101
1. Design und Ausstattung
back Panasonic TZ101
Endlich springt auch die erfolgreiche TZ-Reihe aus dem Hause Panasonic auf das Kompaktkamera-Segment der Premium Kameras mit größerem Sensor auf und präsentiert die neue Panasonic TZ101. Und die TZ101 ist bei allen Ausstattungsmerkmalen immer noch eine kompakte Kamera, die in jede Jackentasche passt. Premium Segment heißt bei der TZ101 glücklicherweise auch eine Premium Haptik. Die TZ101 kommt in edlem Metalllook und macht einen wertigen und sehr gut verarbeiteten Eindruck. Die Anordnung der Bedienelemente ist logisch aufgebaut und übersichtlich. Die Kamera liegt angenehm in der Hand, wobei man sich ein wenig mehr Ablagefläche für den Daumen wünschen kann.

Auf der Rückseite der Kamera finden wir den 3″ Zoll großen Touchscreen, der leider fixiert ist. Hier hätten wir uns wenigstens ein schwenkbares Display gewünscht. Doch durch die gute Implementation der Touchbedienung und die adequate Auflösung ist das starre Display zu verschmerzen. Irgendetwas bleibt halt immer fürs Nachfolgemodell übrig.

Auf der linken oberen Seite finden wir einen elektronischen Sucher. Ein immer gern gesehenes Ausstattungsmerkmal. Leider ist der Sucher mit seiner Auflösung von 1.170.000 Pixeln nicht mehr zeitgemäß und kann auch nicht mit den klassenbesten Konkurrenten mithalten. Insgesamt hat die TZ101 vier frei konfigurierbare Fn-Knöpfe neben dem bekannten Steuerkreuz auf der Rückseite und zusätzliche digitale Bedienelemente zur freien Verfügung über den Touchscreen. Die Umschaltung zwischen Sucher und Display funktioniert über einen Sensor neben dem Sucher.front Panasonic TZ101
In puncto Bedienung finden wir zwei weitere Drehregler, wenn wir die TZ101 aus der Vogelperspektive betrachten. Ein Regler ist direkt am Objektiv zu finden und der andere sitzt in Daumenreichweite auf der Oberseite der Kamera. Daneben finden wir das Wahlrad zum Einstellen der Programmautomatik und den manuellen Aufnahmemodi. Der Zoomhebel sitzt wie gewohnt außerhalb des Ein/Aus-Schalters. Durch den roten Knopf auf der Oberseite gibt es einen Direktzugriff auf den Videomodus.

Der integrierte Blitz der Kamera lässt sich über einen Knopf an der Rückseite aktivieren und dadurch dass dieser nicht fixiert ist, kann man den Blitz bei Bedarf auch manuell kippen, um indirekt blitzen zu können.

2. Bildqualität

Die TZ101 ist die erste ihrer Reihe, die über einen 1″ großen Sensor verfügt. Dieser ist mit 20 Megapixeln ausgestattet und bietet eine wesentlich höhere Bildqualität als die Konkurrenten mit den in diesem Segment üblichen 1/2.3″ Sensoren. Ein großer Trumpf der TZ101 ist bei dieser Kombination von Sensorgröße und kompakten Maßen eine Brennweite von 25-250mm abbilden zu können. Ein 10fach optischer Zoom ist ein sehr willkommenes Alleinstellungsmerkmal in diesem Kamerasegment. Die Lichtstärke hinkt zwar mit F2.8-F5.9 den Klassenbesten etwas hinterher, dafür bieten die lichtstarken Modelle der Konkurrenz meist auch nur einen 3fachen Zoombereich.
oben zoom Panasonic TZ101
Der Größenvorteil des Sensors erlaubt auch höhere ISO Werte und somit können wir problemlos bis in den Bereich von ISO 800 gehen, ohne übermäßig Bildqualität opfern zu müssen. Erst ab ISO 1600 ist ein deutlicher Abfall in der Qualität bemerkbar. Die JPEG Engine von Panasonic hatte bei einigen Modellen der Vergangenheit Schwierigkeiten bei der Farbdarstellung unter künstlichem Licht. Auch die TZ101 ist hiervon betroffen und uns ist in einigen Situationen ein leichter Farbstich aufgefallen. In der Not muss diesem in der Nachbearbeitung nachgekommen werden. Glücklicherweise nimmt die TZ101 Aufnahmen auch im Rohformat auf, was die Nachbearbeitung erleichtert. Abgesehen davon, liefert die TZ101, was die technischen Daten versprechen. Gute Scharfzeichnung, ein gutes Rauschverhalten bei höheren ISO Werten und einen überdurchschnittlichen Dynamikumfang im Vergleich zur Konkurrenz im Kompaktkamerasegment.

Auch im Bereich Video kann die TZ101 mit einem 4K Modus auftrumpfen. Im Zusammenspiel mit dem 5 Achsen Bildstabilisator werden saubere Ergebnisse produziert, die sich voll und ganz auf das Top-Niveau der Klassenbesten begeben. Gerade im Bereich der Videoaufnahmen ist die Bedienung per Touchscreen exzellent und eine große Erleichterung, um den Fokus zu setzen.

3. Performance

Im Bereich Geschwindigkeit spielt die TZ101 ganz vorne mit. Die Autofokusgeschwindigkeit gibt unabhängig der Lichtsituation kein Grund zur Klage und selbst bei sich bewegenden Zielen kann der Fokus sein Ziel treffsicher einfangen. Die Bedienung der Kamera ist zu jeder Zeit flüssig und schnell. Die Einschaltzeit liegt unter einer Sekunde und die Bildfolgezeiten sind unabhängig der Qualitätseinstellungen kaum spürbar. Serienbilder werden mit bis zu 10 Bildern pro Sekunde aufgenommen.
oben PanasonicTZ101
4. Weitere Merkmale

Die Akkulaufzeit der TZ101 ist mit einem CIPA Wert von 300 guter Durchschnitt, auf langen Trips sollte ein Zweitakku allerdings nicht fehlen. Die TZ101 verfügt über integriertes WLAN um Fotos schnell und unkompliziert im Netz teilen zu können.

Im Bereich der Videoaufnahmen kommt die TZ101 mit dem aus anderen Panasonic bekannten 4k Photo Modus daher, welcher es dem Nutzer ermöglicht, aus 4k Videoclips unkompliziert 8 Megapixel Fotos zu extrahieren. Eine weitere Softwarebesonderheit ist der Post Focus Modus. Hierbei kann nach einer Videoaufnahme nachträglich der Fokus einzelner Bilder geändert werden.

5. Fazit

Die TZ101 kann im Bereich Lichtstärke nicht mit den besten Kameras aus dem Premiumsegment mithalten. Auch die Schwäche unter künstlichem Licht und an der geringen Auflösung des Suchers kann noch nachgebessert werden. Insgesamt ist die TZ101 für uns aktuell aber die beste Kompaktkamera auf dem Markt, da sie durch den 10fach optischer Zoom in einem kompaktem Gehäuse bei guter Bildqualität ein optimales Paket für unterwegs darstellt. Die Performance der Kamera ist auf Top-Niveau und auch im Bereich der Ausstattung ist die TZ101 mit ihrem 4k Videomodus, dem 5 Achsen Bildstabilisator, dem Touchdisplay und integriertem Sucher und vielem mehr ein wahres Platzwunder.

[contentblock id=panasonic-tz101]
Dieser Beitrag wurde unter Kompaktkameras veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.